„Teufelskälte“ – Gard Sveen

OOoooh ein Hörbuch! Ja, wirklich, ist es das erste Hörbuch, welches ich hier vorstelle. Im letzten Winter (November) habe ich mir die Lesung des norwegischen Autors Gard Sveen in Braunschweig angehört/angesehen und das Buch fand ich wirklich klasse. Interessehalber habe ich „Der letzte Pilger“ gelesen und das „Teufelskälte“ Buch noch nicht geschafft. Ihr müsst wissen, bei mir Stapeln sich die Bücher in Massen und ich muss erstmal ausmisten. Als ich dann beim Schnäppchenmarkt zugegriffen habe, war auch das Hörbuch dabei.

Titel: Teufelskälte
Autor: Gard Sveen
CD: 2 CDs, 555 Minuten
Erscheinungsdatum: 2017
Verlag: Ullstein Verlag

Inhalt: Oslo, 1988. Der eiskalte Winter hat die Stadt fest im Griff, als der junge Kommissar Tommy Bergmann einen grausigen Fund macht: Im Wald liegt, halb unter Schnee begraben, die brutal verstümmelte Leiche einer jungen Frau. Sie ist die erste in einer langen Reihe von Morden. Die Spur führt Tommy Bergmann in den einsamen Norden Norwegens. Jahrzehnte später, Tommy Bergmann ist inzwischen dafür bekannt, selbst die schwierigsten Fälle zu lösen. Doch sein erster Mordfall bereitet ihm bis heute Alpträume. Auch wenn er den Mörder eigentlich sicher verwahrt hinter Gittern weiß. Ein neuer Leichenfund lässt seine schlimmsten Befürchtungen wahr werden: Wieder ist eine junge Frau gestorben, und alles sieht aus wie damals. Ein Nachahmer? Oder hat er den Falschen verhaftet und dafür gesorgt, dass ein bestialischer Mörder seit Jahren frei herumläuft?

Meinung: Ein spannender fesselnder Roman, finde aber er schwächelt etwas…als ein Vorgänger. In diesem Buch geht es vor allem um Tommy Bergmann, während in der ersten Geschichte „Der letzte Pilger“ mehr die Geschichte im Fokus stand. Der Weg ist etwas erschwerlich, aber es erwartet einen ein explosives Finale- was gesprochen nochmal ganz anders auf einen wirkt.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.